Maskenpflicht
Aktuelles

Vorschriften vs. Machtdemonstration


Nach der Antwort vom Kultusministerium, dass eine Schule die Kinder weder zur Maske noch zum Hände desinfizieren zwingen kann, habe ich mich sofort damit an die Schule gewandt und war voller Hoffnung, dass meine Kinder bald davon befreit sind. Den Beitrag dazu findet ihr hier:

Ich habe der Schulleitung meine Ansichten und Bedenken zum Thema Maskenpflicht in einer Mail wiedergegeben und gesagt, dass meine Kinder weder Maske noch Hände desinfizieren werden, wenn sie nach den Pfingstferien endlich mal wieder zur Schule dürfen…auch wenn man 4 Unterrichtsstunden pro Woche wohl kaum als Schule bezeichnen kann. Aber bisher habe ich keine Antwort erhalten. Nun habe ich es erneut versucht. Diesmal schickte ich mein Anliegen an die Schulpsychologin, an die Schulleitung in Kopie sowie auch die Klassenlehrer und die Stadt selbst.

Meine Frage ist folgende:
Ich habe mich an das Kultusministerium für BW gewandt und eine klare und deutliche Aussage erhalten, ob eine Schule das Kind zwingen kann, eine Maske zu tragen bzw. Hände zu desinfizieren. Hier lautet die klare Antwort: NEIN! Sie dürfen das gar nicht!


Da ich ein großes Problem darin sehe, meinen Kindern diese Masken anzuziehen und das komplett im Alltag vermeide, verstehe ich nicht, weshalb man meine Kinder nun in der Schule dazu zwingt.
Hier nochmals die konkrete Antwort vom Kultusministerium:
… Zu Ihren Fragen: Nein, es gibt keine PFLICHT zur Maske, weder im Unterricht noch im Schulhaus noch auf dem Schulhof. Die Schulleitung kann auch keine Pflicht selbstständig erlassen, das ist rein rechtlich nicht möglich. Freiwillig dürfen sowohl die Lehrkräfte als auch die Schüler natürlich Masken tragen, allerdings weisen wir darauf hin, dass Unterrichten mit Maske eher schwierig ist.Eine Desinfektion beim Betreten des Gebäudes ist auch keine Pflicht vom Kultusministerium aus, wir weisen nur darauf hin, dass regelmäßiges Desinfizieren sinnvoll ist wenn möglich sein sollte.   

Nun also meine Frage: Wieso muss mein Kind diese Maske tragen, wenn es vom Kultusministerium deutlich heißt, man muss es nicht?
Zudem will ich anmerken, dass die Nachbarschule keinerlei Maßnahmen, also weder Masken noch Hände desinfizieren, als Pflicht hat. Die Schule hat rein gar nichts!
Unser Klassenlehrer hat durch den Elternbeirat eine Nachricht durchgeben lassen, die in unserem Klassenchat ( WhatsApp) durch die Elternbeiratsvorsitzende an uns Eltern geschickt wurde, in der heißt:
Kinder dürfen ohne Maske nicht zum Unterricht kommen!


Ich habe daraufhin die Elternbeiräte gebeten, die Schulleitung zu fragen, weshalb das so wäre. Denn wie gesagt, es ist kein Muss und ich selbst habe noch immer keine Antwort auf meine Frage erhalten! Jedoch fand der Elternbeirat, dass eine Maske nicht schlimm sei und hat mich, nachdem ich sagte, dass es für mich sehr wohl schlimm sei, siehe dazu gern auch tausende Berichte von Ärzten und diverse Studien, einfach aus der Gruppe geschmissen!


Das ist eine absolute Unverschämtheit und ein klarer Machtmissbrauch ihrer Position! Ich und andere Eltern haben sie in dieses Amt gewählt, UNSERE Elterninteressen vor der Schule zu vertreten! Indem sie dies aber so missbraucht und einfach eine Mutter, nur weil sie eine andere Meinung als sie selbst hat, aus der Gruppe schmeißt, finde ich eine absolute Unverschämtheit! Ich habe nun die Schulleitung darüber in Kenntnis gesetzt und fordere die sofortige Beendigung ihrer Arbeit als Elternbeirat! So eine Vertreterin IST KEINE Vertreterin der Interessen der Eltern sondern nur ihrer eigenen!
Zudem äußerte ich, dass unser Klassenlehrer künftig entweder per Mail oder Post oder wie auch immer die nötigen und wichtigen Informationen an die Eltern weitergibt, da ein Klassenchat, wie nun zu sehen war, nicht funktioniert, weil man rausgeworfen wird, wenn man nicht der allgemeinen Meinung ist!


Ich will von der Schulleitung genau erklärt bekommen, wieso meine Kinder ohne Maske, obwohl die benachbarte Schule keine Maskenpflicht hat, dazu gezwungen werden eine zu tragen,  obwohl es vom Kultusministerium dazu ein klares Nein gibt!
Wenn dies nicht Gehör findet, werde ich dagegen vorgehen, auch wenn es gerichtlich weitergeht!

Ich habe endgültig die Nase voll von machtmissbrauchenden Menschen, die meinen, tun und lassen zu können, was sie wollen und das dies keinerlei Konsequenzen mit sich bringt!

Dazu kommt momentan, dass unglaublich viele Menschen auf die Straße gehen, um gegen Rassismus zu protestieren. Ich verstehe, dass Menschen sowas schrecklich finden, weil es schrecklich ist! Doch weshalb gehen sie gerade jetzt auf die Straße, wo doch Corona angeblich so schlimm ist und wir deshalb ein halbes Jahr beinahe unter diversen Maßnahmen leben mussten??? Kann mir das bitte irgendjemand erklären? Wenn es also Corona gibt, dann dürfte man solche Veranstaltungen nicht machen, um nicht mehr zu infizieren, oder etwa nicht? Weshalb ist die Polizei so stark gegen Demonstranten für das Grundgesetz vorgegangen, hat sie zu Abstand und Masken gezwungen und war mehr als gewaltbereit? Weshalb tut man hier rein gar nichts???

Wo sind nun alle, die die anderen Menschen, die für das Grundgesetz demonstriert haben, verteufelt haben, weil sie angeblich egoistische Verbrecher sind, die keine Rücksicht auf die Alten oder sonst jemanden nehmen und der Krankenschwester ins Gesicht spucken mit solchen Demos? Weshalb ist es ok, gegen Rassismus zu Tausenden zu demonstrieren, OHNE MASKEN UND ABSTAND, aber nicht ok, gegen die Maßnahmen zu demonstrieren, die unser ALLER Leben stark beeinflussen und uns unsere Freiheit und unseren Lebensunterhalt rauben? Wie erklären das denn bitte die Politiker und die Demonstantionsgegner?

Demonstration

Und weshalb mich sowas so unglaublich wütend macht? Weil meine Kinder bis heute weder Schule noch Kita normal besuchen können. Weil meine Kinder monatelang wie Tiere behandelt wurden durch die Regierung! Weil die Folgen der Maßnahmen auf unterschiedliche Art täglich zu spüren sind, z.B. wurde das Schullandheim meiner Tochter gestrichen ( ihre Abschlussfahrt mit der Grundschulklasse – etwas, was man niemals zurückbekommt), während es scheinbar völlig ok ist, zu Tausenden ohne jegliche Maßnahmen zu demonstrieren! Na klar, 30 Kinder machen einen Schulausflug–> VERBOTEN! 15.000 Menschen demonstrieren nahe beieinander und tanzen und singen –> Völlig ok….sowas verstehe ich absolut nicht und es macht mich richtig wütend!

Wie ist es bei euch? Gehen eure Kinder mit Masken in die Schule? Wie seht ihr das? Weigert ihr euch? Beschwert ihr euch? Oder ist das für euch in Ordnung und ihr wartet ab, bis es von alleine aufhört?

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.