Schule
Aktuelles

Endlich darf mein Sohn wieder in die „Schule“

Endlich darf mein Sohn, nach 14 Wochen unbegründeter Zwangspause, wieder zur „Schule“. Er ist beinahe hüpfend dorthin geflitzt, weil er es kaum glauben konnte und vermutlich dachte, er sollte sich beeilen, bevor sie es sich doch noch anders überlegen.

Bei ihm sieht die Schule momentan so aus, dass er 2 mal pro Woche für 1 Std. und 20 Min. hingehen darf. Ich weiß ehrlich gesagt nicht, ob man sowas überhaupt als Schule bezeichnen darf bzw. man in dieser Zeit tatsächlich Unterricht macht?!? Die Hälfte der Zeit geht leider nach wie vor auf das Einhalten aller Hygienemaßnahmen drauf…

Nach seinem ersten Tag habe ich ihn natürlich ausgefragt und war gespannt, was er so erzählen würde. Denn mein Montag morgen hat alles andere als entspannt angefangen.

Dadurch, dass ich das Schreiben vom Kultusministerium erst bekam, als Ferien waren, konnte ich niemanden in der Schule erreichen. Also musste ich morgens mit der Direktorin zunächst eine ausführliche Diskussion darüber führen, wie schlimm Corona sei und wie wichtig es wäre, all die notwendigen Coronamaßnahmen zu beachten.

Nachdem sie irgendwann doch feststellte, dass ich da ganz anderer Meinung bin und nicht davon abweichen werde, habe ich ausdrücklich gesagt, dass ich mich nicht davor scheue, gerichtlich dagegen vorzugehen, wenn die Schule weiterhin auf die Maskenpflicht besteht.

Danach hat sie vermutlich verstanden, dass sie mich nicht davon abbringen wird und auch, dass es mir unglaublich ernst damit ist. Also hat sie meine Weigerung, meinen Kindern die Masken aufzuzwingen hingenommen und nun sind sowohl meine Tochter als auch mein Sohn von der Maske befreit.

Leider haben sich die anderen Eltern aus unserer Klassengruppe, die wir per WhattsApp geführt haben, nicht dafür interessiert und auch niemand aus der Gruppe meiner Tochter. Wenn wir mehr wären, hätten wir dies vielleicht für alle Kinder erreichen können. So sind momentan lediglich meine Kids davon befreit.

Ich finde das wirklich schade, da wir sehr gute Gründe haben, auf die Masken zu verzichten und das Recht hier auf unserer Seite ist.

Dennoch bin ich unglaublich glücklich über diesen kleinen und für uns aber so dermaßen wichtigen Erfolg!

schule

2 Kommentare

  • Bernd Hartke

    Hallo Rund-um-die-Familie!
    Unter einem youtube-Video mit Sucharit Bhakdi habe ich folgenden Kommentar gesehen:
    —–
    Meine beiden Kinder gehen OHNE MASKEN in die Schule… Das hab ich mit Hilfe des offiziellen Schreibens des Kultusministeriums für BW geschafft, welches ich nach unzähligem Kämpfen per Mail bekam. Darin stand, dass keine Schule in BW ein Kind zum Masken tragen zwingen darf, weder in der Schule noch auf dem Schulgelände! Wenn es jemanden mehr interessiert oder jemand das Schreiben braucht/ nachlesen möchte, schaut auf meinem Blog :Rund-um-die-Familie-Blog vorbei, dort berichte ich immer wieder über das Leben mit Kindern und aktuell eben auch über Kinder und Corona. Dort findet ihr das offizielle Schreiben.
    —-
    Wo finde ich hier dieses Schreiben?

    Beste Grüße,
    Bernd Hartke

    • Mary

      Sehr geehrter Herr Hartke, anbei der Link zum gewünschten Artikel: https://rund-um-die-familie-blog.de/vorschriften-vs-machtdemonstration/

      Wenn sie lieber das Original samt dem Kollegen, von dem ich es bekam, bevorzugen, dann hier:

      Sehr geehrte Frau …,

      bitte entschuldigen Sie, dass ich Ihnen erst jetzt antworte, aber ich habe Ihre Rückfragen bei der Flut an Anfragen derzeit leider davor übersehen.
      Zu Ihren Fragen: Nein, es gibt keine PFLICHT zur Maske, weder im Unterricht noch im Schulhaus noch auf dem Schulhof. Die Schulleitung kann auch keine Pflicht selbstständig erlassen, das ist rein rechtlich nicht möglich. Freiwillig dürfen sowohl die Lehrkräfte als auch die Schüler natürlich Masken tragen, allerdings weisen wir darauf hin, dass Unterrichten mit Maske eher schwierig ist.
      Eine Desinfektion beim Betreten des Gebäudes ist auch keine Pflicht vom Kultusministerium aus, wir weisen nur darauf hin, dass regelmäßiges Desinfizieren sinnvoll ist wenn möglich sein sollte. Ob die Schüler das beim Betreten des Gebäudes machen müssen, hängt von Hygiene-Plan der Schule ab. Es schadet aber sicher nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.