Baby Led Weaning

5 einfache plastikfreie Alternativen im Bad

Hallo zusammen, heute möchte ich euch 5 einfache plastikfreie Alternativen im Bad vorstellen. Diese lassen sich ohne große Umstellung oder Aufwand in den Alttag integrieren und man merkt kaum einen Unterschied zu vorher. Dabei schonen wir nicht nur unsere Umwelt, indem wir auf den Plastikmüll verzichten, sondern auch noch unseren Geldbeutel.

Das Erste ist mein geliebter Edelstahlrasierer in roségold. Er liegt super in der Hand, rasiert hervorragend alle Stellen am Körper und man braucht im Grunde nie wieder was anderes. Er wird mit einem Case und 5 Ersatzklingen geliefert, die sich super einfach auswechseln lassen. Im Gegensatz zur Plastikvariante erziele ich mit diesem Rasierer spitzen Ergebnisse.

Der zweite Tip ist vielleicht nicht wirklich revolutionär, aber dennoch eine Erwähnung wert. Wir haben vorher immer mit diesen Duschschwämmchen geduscht. Diese mussten jedoch immer wieder neu gekauft und ausgetauscht werden, was eigentlich absoluter Unsinn ist. Wir haben damit nicht nur Unmengen an Müll produziert, sondern auch immer wieder Geld unnötig rausgeschmissen. Waschlappen sind super günstig, weich, man kann sie selbst machen und sie lassen sich einfach mit der Kochwäsche mitwaschen.

Kommen wir nun als drittes zu den Papierschaft-Ohrreinigern. Früher konnte man sie kaum wo finden. Dies ist nun Gott sei Dank anders. Ich beziehe meine ganz einfach vom Aldi, wenn ich mal dort einkaufe und sie kosten inzwischen nicht mehr wie die mit Plastik. Das Ergebnis der Reinigung ist das gleiche und schont die Umwelt.

Bei der Seife lässt sich genauso super Plastikmüll vermeiden, in dem man ganz einfach auf die Stückseife umstellt. Leider liegt die Seife dann oft in diesem Glibber in der Schale und das ist alles andere als angenehm. Deshalb für euch mein Tip: Magnetseifenhalter. Diese lassen sich an die gewünschte Stelle kleben und halten hervorragend. Die Seife trocknet dabei sehr schnell und hinterlässt überhaupt keine Spuren. Und nebenbei ist Stückseife auch noch günstiger als die Flüssigseife.

Zu guter Letzt mein wohl im ganzen Haushalt am meisten geliebtes Mittel- Kokosöl. Es ist so unglaublich vielseitig einsetzbar, das es hier den Rahmen sprängen würde. Deshalb hier nur die wesentlichen Dinge im Bad: Man kann daraus Deo mit etwas Natron und Duftöl herstellen, eine tolle Zahnpasta mischen oder auch hervorragend als Bodylotion / Tagescreme und Handcreme benutzen. Das sind nur einige wenige Einsatzmöglichkeiten. Mein Favorit ist definitiv die Tagescreme Variante, da ich den Geruch liebe und mir morgens nach dem Zähneputzen sehr gern ein wenig davon im Gesicht verteile. Meine Haut trocknet nicht aus und fühlt sich fantastisch an, ohne jegliche Chemie. 250 g Bio Kokosöl bei dm kosten ca 3€, was auch eine große Ersparnis im Vergleich zu den absolut überteuerten und definitiv unnötigen Cremes ist.

Ich hoffe, dass einige von euch vielleicht das eine oder andere umsetzten und so auch etwas für eine weniger plastikverseuchte Welt beitragen können.

Machst gut und bis bald, eure Mary


Edelstahlrasierer: https://amzn.to/2Ebl1lS
Waschlappen 12 Stk: https://amzn.to/2PiYSIP
Bio Kokosöl 1 l: https://amzn.to/2Ph4oLR
Magnetische Seifenhalter: https://amzn.to/2Eg1och

Ein Kommentar

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.